Zur Homepage
Zur Homepage Diese Seite ausdrucken Kontakt
 
HOMEPAGE
LONETAL
TOURISMUS
AKTIVITÄTEN
INFORMATIONEN
 


   

Lage & Anfahrt

Aktuelles

Weiterempfehlen

Barrierefreie Version

Aktuelles

 

Riedfrühling 2017 Mit der AG Donaumoos ins „ Langenauer Ried“

Unter dem Motto „ Riedfrühling 2017 “ möchten wir bei sechs naturkundlichen Führungen Freude am Wandern und Genuss in der Natur vermitteln. Das Donaumoos, das große Ried am Fuße der Schwäbischen Alb, gehört zum Naturraum Langenau und lädt zum Verweilen, Erleben und Staunen ein. Mehr zur AG Donaumoos Langenau unter www.ag-donaumoos-langenau.de

Sa. 25. März Entdeckungstour im Totholzdschungel
15:00 Uhr Hallenbad
Die Natur der Aue im Donauwald ist erwacht. Im Bannwald erkunden wir auf Pfaden die Frühblüher in der Krautschicht des Waldes. Noch sind Wintergäste auf der Donau zu entdecken. Vielleicht ein Eisvogel? Die winterlichen Nagespuren des Bibers sind jetzt gut zu erkennen und Vogelstimmen dringen aus dem Dickicht des Waldes. Ca. 4,5 km Waldwege-pfade.

Sa. 6. Mai Exkursion im Wiesenbrütergebiet
15:00 Uhr Hallenbad
Es ist Mai, die Lerchen jubilieren und der Brachvogel ruft. Wir wandern durch weite Grünländer ins Asselfinger Moos und streifen auf dem Rückweg das Tuffgebiet. Von Frühlingspflanzen im früheren Gebrauch und Kuriosem aus der Insektenwelt wird auch die Rede sein. Ca. 5,5km Gras- u. Feldwege.

Sa. 8. April Frühling im Lonetal
15:00 Uhr Hallenbad
Auf dieser vielseitigen Führung durchstreifen wir die Lonetalhangwälder, wandern im Talgrund und besuchen auch die Bocksteinhöhle, einen bedeutenden Lagerplatz der Eiszeitjäger. Kalkliebende, frühblühende Pflanzen erfreuen uns in der Krautschicht des Waldes. Was bedeuteten sie für die Menschen im alten Gebrauch? Aus dem Geäst klingen die Stimmen der Waldvogelarten, die es zu unterscheiden gilt. Ca. 5,5 km Gras- u. Waldwege.

So. 23. April Familienexkursion im „Langenauer Ried “
9:30 Uhr Hallenbad
Die Tier- und Pflanzenwelt im Ried ist erwacht. Wiesenvögel balzen, Blaukehlchen singen um die besten Reviere, Amphibien rufen in den Torfstichen. Was macht der Biber im Moos? Das Leben in den Moortümpeln wollen wir erkunden. Ca.4 km Gras- u. Feldwege.

Sa. 27. Mai Wilde Weide
15:00 Uhr Hallenbad
Schafe, Auerochsen, Exmoor-Ponies und Wasserbüffel stehen im nassen Ried und helfen bei der Landschaftspflege. Ihre Weideheimat wollen wir besuchen. Am Wegesrand entdecken wir Tiere und Pflanzen des Niedermoors. C a. 6 km Gras und Feldwege, Dauer 3-3,5 Stunden Sa. 10. Juni Orchideenführung im Naturschutzgebiet 15:00 Uhr Hallenbad Blütenpracht der Moorwiesen: Blaue Iris, Knabenkräuter, Wollgras. Tagfalter und andere Insekten sind zu entdecken. Moorpflanzen sowie Wasserbüffel als haarige Landschaftspfleger werden näher vorgestellt. Ca. 5 km Gras- u. Feldwege.

Organisiert werden die naturkundlichen Exkursionen von der AG Donaumoos, Langenau. Holger Müller , Landschaftspfleger und Landschaftsführer im Ehrenamt und als gewerblicher Dienstleister ist einer der Kenner des Moores und seiner Schätze und führt durch die Naturräume. Bei den Führungen wird insbesondere auf Familien mit Kindern eingegangen. Treffpunkt ist jeweils der Hallenbadparkplatz Langenau. Von dort aus geht es mit dem PKW zum Ausgangspunkt der Tour. Witterungsgerechte Kleidung bitte einplanen (Gras- u. Feldwege) Dauer der Exkursionen: ca. 3 Stunden. Ferngläser sind empfehlenswert. Um eine kleine Spende wird gebeten. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Infos auch unter www.lonealb.de

Archäopark Vogelherd

Seit Mai 2013 erleben Sie in diesem Besucher- und Informationszentrum die Lebenswelt der Eiszeitjäger und das älteste figürliche, vollständig erhaltene Kunstwerk der Menschheit am originalen und authentischen Fundort. Im Freigelände mit der Vogelherdhöhle, auf Aktionsplätzen, in einer informativen Dauerpräsentation und mit Erlebnisangeboten können die Besucher mit geführten Begehungen, in betreuten Aktionen oder auf selbständiger Entdeckungstour in die Welt der Steinzeit eintauchen.

weitere Infos unter
www.archaeopark-vogelherd.de

Unterwegs – Lonetal

Archäologie - Geologie - Flora - Fauna - Freizeit - Service
von Günther Krämer und Kurt Wehrberger
hg.von der SÜDWEST PRESSE und dem Verlag Klemm + Oelschläger
168 Seiten
1. Auflage 2011
ISBN 978-3-86281-023-9
14,80 EUR 

Das Lonetal gilt als europäisches Eldorado für Steinzeitfunde und Naturfreunde. Mit seinen Höhlen und spektakulären Funden wie dem weltbekannten Löwenmenschen und kunstvollen Tierfiguren aus Mammutelfenbein ist das Lonetal eine Wiege menschlicher Kultur. Es spiegelt 100.000 Jahre Menschheitsgeschichte. Das Lonetal der Naturfreunde bietet seltene Tier- und Pflanzenarten, unter anderem Orchideen und vom Aussterben bedrohte Vogelarten. Hinzu kommen Wacholderheiden, Waldschutzgebiete und Naturschutzgebiete. Das Lonetal der Geologen ist Teil des Geoparks Schwäbische Alb, eine von der UNESCO ausgezeichnete Landschaft. Nur etwa 50 Regionen der Erde dürfen dieses Prädikat führen und verpflichten sich zu einer nachhaltigen Entwicklung. Das Lonetal ist außerdem einer von 77 Nationalen Geotopen mit geologischen Aufschlüssen wie Höhlen, Steinbrüchen, Sandgruben, Fossilienfundstätten, Quellen und verschiedenen Karstformen, an denen über 150 Millionen Jahre Erd- und Landschaftsgeschichte praktisch erfahren werden können. Das Lonetal bietet dem historisch Interessierten zudem mit keltischen Wallanlagen, einem Römerkastell, Resten einer römische villae rusticae und mit Zeugnissen von mittelalterlichen Burgen einen spannenden Gang durch die frühe Geschichte Europas. Der von Fachleuten verfasste Lonetalführer, der erstmals die Besonderheiten des Lonetals im Ganzen erschließt, bietet mit über 300 aktuellen und historischen Fotos sowie zahlreichen Karten, Wandertouren und Tipps für Touristen und Naturliebhaber eine ideale und übersichtliche Einführung.

 

 

 

Buchtipp:

Die Prüfung

"Die Prüfung - im Lonetal der Steinzeit"

Ein Eiszeit-Kinderbuch im Landkreis Heidenheim

Opa Johann macht mit seinen fünf Enkeln einen Ausflug zur Vogelherdhöhle im Lonetal und erzählt ihnen das Abenteuer von Kehron, dem Jungen aus der Steinzeit...

Nach "Fred Fledermaus und sein Anders-Tag" ist "Die Prüfung - im Lonetal der Steinzeit" das zweite regionale Kinderbuch, das im Rahmen der Kulturellen Alb Partie (Gerstetten-Heldenfingen) entstanden ist.

Aideen Halliger hat die Geschichte geschrieben und Bilder dazu gemalt. Mit der Grundschule Niederstotzingen fand ein Schulprojekt satt, bei dem die Kinder ebenfalls Bilder zu der Geschichte malten. Neben Erläuterungen zur Steinzeit und Kartenmaterial enthält das Buch im Anhang auch Informationen über "Eiszeitkunst und die Höhlen der Schwäbischen Alb" von Jürgen Werner, Autor von zwei Büchern zum Thema Eiszeitkunst.

Erschienen ist das Eiszeit-Kinderbuch in der Heidenheimer Verlagsanstalt, Heidenheim 2010, ISBN 3-920433-20-3

Das Buch ist zu beziehen über den Büchershop im
Pressehaus Heidenheim
Olgastraße 15
89518 Heidenheim

Telefon: 07321/347-0
Telefax: 07321/347-368
E-Mail: pressehaus@hz-online.de
https://www.hz-online.de/einkaufen/buechershop.html

 

Zum fest merken
Jährliche Events rund ums Lonetal

im April

Brezgenmarkt im Hungerbrunnental

Jeden Palmsonntag findet an der Hungerbrunnenquelle im gleichnamigen Tal bei Altheim der Brezgenmarkt statt. Seit mehreren Jahrhunderten besitzt der Quellgrund eine magische Anziehungskraft. Der Markt wurde 1533 erstmals urkundlich erwähnt und nach altem Brauch schenkten Burschen ihren Mädchen am Palmsonntag Brezeln, um dafür an Ostern Ostereier überreicht zu bekommen. An schönen Tagen besuchen mehrere Tausend Besucher den Brezgenmarkt. Der Markt ist autofrei, Zufahrt über ein Park&Ride-System oder per Fußmarsch (ca. 20 Minuten).

Bernstadter Frühlingsfest am letzten Aprilwochenden

 

im Mai
1. Mai - Maimarkt in Lonsee

Ramminger Frühlingsfest - um den 1. Mai

Dorffest in Breitingen

 

im Juni
"Achhocketse" und "Turmfest 
im jährlichen Wechsel in Langenau

Rosenmarkt
Der Rosenmarkt in Niederstotzingen findet jedes Jahr am letzten Juni-Wochenende um das Rathaus Niederstotzingen statt.

 

im Juli
Hutzla-Fest in Neenstetten am ersten Juli-Wochenende

Kinderfest der Gemeinden Rammingen und Asselfingen im jährlichen Wechsel

Traditionelles Kinderfest mit großem Umzug am letzten Wochenende vor den Sommerferien in Langenau

Ballendorfer Brunnenfest am letzten Juliwochenende

Mittelalterlicher Markt 
mit Ritterturnier immer am ersten Wochenende der Sommerferien (BaWü) im Rittergut Stetten bei Niederstotzingen

 

im August
Öllinger Feuerwehrfest am 1. Samstag im August

Dorffest in Neenstetten

Traditionelle Sichelhenke in Weidenstetten am 3. Sonntag im August

In Urspring findet jedes Jahr am dritten Augustwochenende auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus direkt an der Lone und ganz in der Nähe der Lonequelle das Dorffest Urspring statt. 

Mittlerweile schon traditionelle Spezialität des Dorffestes sind die hervorragend zubereiteten Forellenfilets.

Lindenfest in Niederstotzingen
am letzten Wochenende im August auf dem Rathausplatz

 

im September
„Sichelhenke“  - am dritten Sonntag im September als festlicher Abschluss der Ernte. 

 

im Oktober
Altheimer Herbstmarkt mit Füllestanz - am letzten Montag im Oktober

Das „Kirchweihfest“ - ein Herbstfest, das sich großer Beliebtheit erfreut  und jedes Jahr am letzten Oktobersonntag gefeiert. 

 

Im Dezember
Weihnachtsmarkt Langenau am 1. Samstag im Dezember

Weihnachtsmarkt Breitingen am 2. Adventssonntag

 


Hier können Sie Events im und rund ums Lonetal eintragen lassen. Bitte senden Sie Ihren Text und evtl. Fotos an:

info@nexxt-solutions.de


Stichwort: Lonetal-Event

Wandertipp

Lustwandeln
Geführte Wandertouren im Lonetal

Weitere Infos unter
Lustwandeln.eu

 



Konzeption & Realisierung: ©2003-16 NeXXt Solutions  |  Kontakt